☞ Bitte beachten: Ihre Bestellung wird erst am 26.11.2018 verschickt. ☜

"Mama ist die Beste"- Kuchen

Geschrieben von Julia Stenschke am

Hallo meine Lieben, 

es ist wieder so weit, der Muttertag steht vor der Tür. Und was mögen Mütter bekanntlich am liebsten? Richtig, etwas Selbstgemachtes. Da sich mein Mal – und Bastelkünste in Grenzen halten, dachte ich mir: Warum nicht einen selbstgebackenen Kuchen zum Muttertags-Besuch mitbringen? Auf der Suche nach dem etwas anderen Gebäck probierte ich dieses tolle und vor allem simple Rezept aus:

Muttertagskuchen mit Schattenmorellen

Man nehme:

5 Eier
125 g Zucker
190 g Margarine
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Schuss Milch
200 g Crema de Café
1 Glas Schattenmorellen 

Einfach alle Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel füllen, bei Bedarf zwischendurch rühren, dann ist es einfacher zu vermischen. Der Teig ist dann in ca. 15 Minuten Arbeitszeit angerührt. Nachdem ihr genascht und euch von der Köstlichkeit eures Werkes überzeugt habt, könnt ihr die Masse in die von euch gewünschte Form (z. B. Herzform) geben. Ab in den Ofen damit und die leere Teigschüssel ausschlecken (Das ist Pflicht, sonst gelingt der Kuchen nicht). Anschließend wird euer Kuchen für ca. 40- 50 Minuten (je nach Ofen) bei 180°C Ober- und Unterhitze gebacken. Nach ca. 40 Minuten den Stäbchentest machen, um zu schauen, ob euer Kuchen richtig durchgebacken ist.

Jetzt kommt der kreative Teil. Der Kuchen kann nach dem Abkühlen nach Belieben verziert werden. Puderzucker, Streuseln, mit Schokoglasur oder für echte Kaffee-Junkies mit dem Kaffee Brotaufstrich bestreichen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Mamas werden es lieben.

Natürlich könnt ihr auch das Grundrezept noch etwas abwandeln. Mögt ihr es etwas schokoladiger, raspelt doch einfach eine Tafel Schokolade in euren Kuchen. Etwas Vanillezucker, Honig oder Zimt, erlaubt ist, was gefällt, tobt euch einfach aus.

Tipp

Ihr könnt euch nicht für eine Dekoration entscheiden? Kein Problem. Backt doch mit eurem Teig einfach Muffins und verziert jeden anders! Oder ihr backt euren Kuchen auf einem Blech aus und teilt ihn in verschiedene Abschnitte für verschiedene Dekore ein. 1/6 mit Crema de Café Topping, 1/6 mit Kirschen, 1/6 mit Krokant usw. So kann sich jeder beim Muttertagskaffee sein Lieblingsstück aussuchen und es ist, als hättet ihr mehrere Kuchen gebacken.

Also nicht verzagen. Schnappt euch den leckeren Brotaufstrich und ran an den Ofen.

Gutes Gelingen und einen schönen Muttertag.

Älterer Eintrag


0 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar